Schuntersiedlung-online
  Aktuelles     Stadtteilrundgang     Einrichtungen     Einwohner     Gewerbe     Links
Sie sind im Bereich: Stadtteilrundgang / Geschichte / Bebauung am Butterberg

Die Bebauung am Butterberg

Von der ursprünglich 1938/1939 im Anschluss an die Schuntersiedlung vorgesehenen Bebauung wurde wegen des Kriegsausbruchs nur ein Haus ausgeführt. Erst 1950 wurde die Straße weitergebaut mit fünf Ein- und Zweifamilienhäusern.


Butterberg im Bau Butterberg
Bau der Häuser am Butterberg.   Fertige Bebauung am Butterberg. Zoom

1952/1953 wurden zusätzlich zehn Doppelhäuser erbaut. Schwerkriegsbeschädigte aus dem → Verband der Kriegsbeschädigten (VdK) schlossen sich zu einer Siedlerbaugemeinschaft zusammen und errichteten die Häuser mit viel Eigenarbeit. Sie wurden mit Einliegerwohnungen ausgestattet, die später nach Ende der Wohnraumnot eigengenutzt werden konnten.


VdK gründet Butterberg-Bebauung Butterberg aus der Luft
Gründung der Butterberg-Bebauung durch den Verband der Kriegsbeschädigten VdK.   Butterberg 1988 aus der Luft. Zoom

Bis 1958 entstanden fünf weitere Häuser, darunter wurde eines aus einem Totogewinn finanziert.


Zur Bedeutung des Straßennamens "Butterberg" siehe Straßennamen.


zurück zum Zweiten Weltkrieg  nach oben  weiter zum Germaniabad

©   Impressum / Kontakt  Inhaltsverzeichnis / Suche   hit counter